BMW prüft neues Werk in Russland

10 October 2017

BMW prüft den Bau eines neuen Werkes in Russland. Das berichtete die Fachzeitschrift „Chemie Technik“. Nach Angaben des Münchner Autoherstellers kommt als möglicher Standort Kaliningrad in Betracht. BMW betrachte Russland als einen wachsenden Markt und überprüfe derzeit die „zukünftigen Tätigkeiten eines Werkes“, hieß es in einer Stellungnahme. Zuvor hatte die russische Zeitung „Wedomosti“ über die Pläne berichtet. Laut Zeitungsangaben handele es sich dabei um Investitionen von mehreren hundert Millionen Euro. BMW kooperiert in Russland seit 1999 mit dem Kaliningrader Auftragshersteller Awtotr. Das Unternehmen baut nach Münchner Vorgaben BMWs für den russischen Markt. Es habe bereits Gespräche gegeben, doch die endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen, soll es aus München geheißen haben. Die BMW Group beobachte die Marktsituation und die regulatorischen Rahmenbedingungen genau.