Voestalpine will Kosten weiter senken

04 December 2017

Der österreichische Stahlkonzern Voestalpine will auch im kommenden Geschäftsjahr die Kosten in dreistelliger Millionenhöhe senken. Das teilte die Internetplattform Stahl-online mit Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters mit. Nach Aussagen von Vorstandschef Wolfgang Eder soll es sich dabei konkret um einen Betrag von 300 Millionen Euro handeln. Ein Personalabbau sei nicht geplant. Der Konzern profitiere unter anderem von neuen Anlagen, die effizienter arbeiteten, oder von Maßnahmen im Logistikbereich.