China: Borealis prüft Polymeranlagenbau

11 April 2018

Der Polymerchemie-Hersteller Borealis hat eineMachbarkeitsstudie für den Bau einer Anlage für Ethylenvinylacetat-Polymere für Spezialanwendungen in China angekündigt. Das berichtete die Fachzeitschrift „Chemie Technik“. Die Studie soll demnach für einen Standort in Dayabay, Huizhou, Guangdong, durchgeführt werden.
Die mögliche Investition sei Teil der langfristigen Strategie von Borealis, dessen Aktivitäten weltweit aufzustellen, so Chemie Technik. Dazu plane der Hersteller Investitionen in wichtige Wachstumsmärkte. Dayabay, Huizhou, Guangdong, sei laut Borealis einer der wichtigen Kunststoffverarbeitungsmärkte und einer der sieben strategischen nationalen Petrochemieparks Chinas in Bezug auf Wachstum und Entwicklung, heißt es.