Quartalsergebnisse: BASF bekräftigt Prognose

08 May 2018

Beim Chemieriesen BASF ist der Umsatz aufgrund des starken Eurokurses im ersten Quartal erwartungsgemäß zurückgegangen – allerdings deutlich weniger als erwartet. Das berichtete die Fachzeitschrift „Chemie Technik“. Trotz Umsatzschwund steht demnach im Ergebnis ein Plus in den Büchern.
Im ersten Quartal 2018 erwirtschaftete BASF laut Chemie Technik einen Umsatz von 16,6 Milliarden Euro, was einem Rückgang von 1 Prozent entspreche. Das sei deutlich weniger als die zu Buche schlagenden negativen Währungseffekte von 8 Prozent, heißt es. Das Ergebnis vor Sondereinflüssen (Ebit) stieg demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 55 Millionen Euro auf 2,5 Milliarden Euro.