Acerinox erhöht Umsatz und Gewinn

08 August 2018

Im zweiten Quartal dieses Jahres hat Acerinox ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 80 Millionen Euro erzielt. Das gab der spanische Edelstahlproduzent jetzt bekannt. Den Angaben zufolge entspricht dies einem Anstieg um 52 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und 38 Prozent gegenüber dem ersten Quartal dieses Jahres. Das EBITDA von 151 Millionen Euro liegt um 20 Prozent über dem Vorjahresergebnis und 28 Prozent über dem EBITA des ersten Quartals. Der Gewinn im ersten Halbjahr betrug 138 Millionen Euro. Das sind nach Unternehmensangaben zwar acht Prozent weniger als in den ersten sechs Monaten 2017, aber 66 Prozent mehr als im zweiten Halbjahr 2017. Der Umsatz im ersten Halbjahr belief sich auf 2,588 Milliarden Euro. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der unternehmensinterne „Excellence Plan V“ verläuft nach Einschätzung des Managements gut. Etwa 57 Prozent der Ziele seien bereits in den ersten 18 Monaten erreicht worden. Die erzielten Einsparungen betragen rund 29 Millionen Euro. Aufgrund der gegenwärtigen Stärke des US-amerikanischen Marktes erwartet Acerinox in den nächsten drei Monaten ein ähnliches Ergebnis wie im zweiten Quartal.