MTU: Instandhaltung von Triebwerken

08 October 2018

Die MTU Maintenance, Anbieter von Instandhaltungsdienstleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, hat mit Asiana Airlines einen Vertrag über V2500-Triebwerke mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung übernimmt die MTU Maintenance die Betreuung von 40 Prozent der V2500-Triebwerke von Asiana Airlines und deren Tochtergesellschaften sowie das Engine Trend Monitoring für die Antriebe der gesamten V2500-Flotte. Das Vertragsvolumen beläuft sich auf rund 245 Millionen Euro.
„Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss mit Asiana Airlines“, so Michael Schreyögg, Vorstand Programme der MTU Aero Engines. „Erst vor gut einem Jahr hat die MTU Maintenance, im Zuge des Ausbaus ihrer weltweiten Präsenz, eine Repräsentanz in Seoul eröffnet. Der nun erzielte Erfolg ist für uns ein deutliches Zeichen dafür, dass wir mit unserer Strategie, die Nähe zu unseren Kunden zu pflegen, auf dem richtigen Weg sind.“
Asiana Airlines ist eine südkoreanische Fluggesellschaft, die Luftverkehrsdienste für Passagiere und Fracht anbietet und rund 100 Strecken im In- und Ausland bedient. Die Airline betreibt zusammen mit ihren Tochtergesellschaften eine Flotte von insgesamt 125 V2500-Triebwerken (Ersatztriebwerke eingeschlossen), die in ihren Maschinen des Typs A321 zum Einsatz kommen.