„Pkw-Markt mit erwartetem Rückgang“

09 October 2018

Im September wurden in Deutschland 200.100 Pkw neu zugelassen. Dies ist ein Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 31 Prozent. „Vor allem hat die Umstellung auf das neue Testverfahren WLTP (Worldwide Light-Duty Vehicles Test Procedure), das seit 1. September 2018 für alle Pkw-Neuzulassungen gilt, erneut für Verwerfungen gesorgt“, heißt es dazu in einer aktuellen Mitteilung des VDA. Im August waren die Pkw-Neuzulassungen um 25 Prozent gestiegen. Im bisherigen Jahresverlauf wurden knapp 2,7 Mio. Pkw neu zugelassen, ein Plus von 2 Prozent gegenüber 2018. Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte: „Nach den starken Zulassungszahlen im August haben wir mit dieser Gegenbewegung gerechnet.“
Der Auftragseingang aus dem Inland lag im September 19 Prozent unter Vorjahresniveau. Im bisherigen Jahresverlauf wurde das Vorjahresniveau um knapp 2 Prozent unterschritten. Der Auftragseingang aus dem Ausland gab im September ebenfalls nach (-9 Prozent). Nach den ersten neun Monaten wurde das Vorjahresniveau leicht übertroffen (+1 Prozent).