2012: Rekordwerte für Rostfrei-Produktion

Das International Stainless Steel Forum (ISSF) hat vorläufige Zahlen für die Edelstahl-Rostfrei-Produktion 2012 herausgegeben, die zeigen, dass die Produktion um 5,2 Prozent gestiegen ist und ein Rekordniveau von 53,4 Millionen Tonnen  erreicht hat. China war für den Produktionsanstieg verantwortlich, wobei andere Regionen der Welt ein negatives Wachstum ausweisen –  das liegt vor allem am Lagerabbau. Die Rostfrei-Produktion in  Asien (ohne China) ging 2012 um 0,6 Prozent zurück auf insgesamt 8,7 Millionen Tonnen. Die Rostfrei-Produktion in Japan ging um 2,5 Prozent auf 3,2 Millionen Tonnen zurück, während Taiwan (China) im Laufe des Jahres 7,8 Prozent seiner Rostfrei-Produktion einbüßte. Einige Länder in Asien konnten ihre Produktion steigern – Korea (+ 05 Prozent) und Indien (+ 5,3 Prozent) erzielten 2012 ein positives Wachstum. Selbst in den Vergangene Jahren mit zurückhaltender Wirtschaftskonjunktur war China der Haupt-Wachstumsbringer für die Edelstahl-Rostfrei-Produktion. 2012 konnte das Land seien Rostfrei-Produktion um 14,2 Prozent auf 16,1 Millionen Tonnen steigern (auf Basis der korrigierten Zahlen für die Jahre 2011 und 2012). Insgesamt stellen die asiatischen Edelstahl-Rostfrei-Produzenten 70 Prozent der Weltproduktionsmenge her.
Vorheriger ArtikelScholz Gruppe meldet Ergebnisrückgang
Nächster ArtikelBundespräsident Gauck besuchte WeserWind
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.