Andritz liefert Faserstoffaufbereitungssystem

Andritz hat einen Auftrag vom GUTEX Holzfaserplattenwerk zur Lieferung eines zweiten Faserstoffaufbereitungssystems für die Produktion von Holzfaserdämmplatten in Eschbach, Baden-Württemberg, erhalten. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2023 geplant.

Der Lieferumfang umfasst eine komplette Faserstoffaufbereitungslinie samt Entrindung und Hackschnitzellinie sowie den Stahlbau, die Verrohrung und die Installation. Die Linie wird vor allem Nadelholz-Hackschnitzel als Rohmaterial verarbeiten. Hierzu gehört eine Holzverarbeitungstechnologie zur Annahme der Holzstämme, ein Andritz-RotaBarker- Entrindungssystem mit einem horizontal-zugeführtem HHQ-Hacker „für konstant gute Hackschnitzelqualität bei hohen Produktionsraten“, erklärt Andritz in einer Mitteilung. Hinzu kommen unter anderem ein vollautomatisches Hackschnitzellagerungssystem mit Siloaustrag und Sortiermaschinen sowie ein Dampfrückgewinnungssystem zur effizienten Rückgewinnung von überschüssigem Dampf und für höhere thermische Wirtschaftlichkeit des Faserstoffaufbereitungssystems.

„Die klimaneutrale Herstellung unserer nachhaltigen Produkte ist ein weiterer Meilenstein unserer Firmengeschichte“, sagt Oliver Bauch, Plant Manager bei GUTEX Holzfaserplattenwerk.

 

 

Vorheriger ArtikelIm Spotlight: Aperam
Nächster ArtikelThermische Trenntechnik verringert Dampfverbrauch
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.