Aperam bleibt in Gewinnzone

Ergebnis leicht rückläufig: Aperam hat im dritten Quartal 2014 einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 27 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Das entspricht einem Rückgang um 22 Millionen US-Dollar gegenüber dem zweiten Quartal 2014, aber einer Steigerung um 66 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten beläuft sich das Ergebnis vor Steuern auf 98 Millionen US-Dollar gegenüber einem Verlust in Höhe von 110 Millionen US-Dollar in den ersten neun Monaten 2013. Trotz rückläufiger Umsätze und Absätze konnte ein positives Ergebnis erzielt werden.

Vorheriger ArtikelOutokumpu erreicht „Meilenstein”
Nächster ArtikelVallourec: Erwarteter Gewinnrückgang
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.