AREVA: Neues Sicherheitsleittechnik-Projekt

AREVA hat von dem zum schwedischen Energiekonzern Vattenfall gehörenden Betreiber Forsmarks Kraftgrupp AB den Auftrag erhalten, ein Sicherheitsleittechniksystem in Block 3 des Kernkraftwerks Forsmark zu erneuern. Das teilte das französische Energieunternehmen nun mit. Im Rahmen des Auftrags wird AREVA demnach ein neues Neutronenflussmesssystem liefern, die für die Zulassung notwendigen Tests durchführen und die Komponenten anschließend im Kraftwerk installieren. Der Auftrag umfasse zudem die Engineering- und Serviceleistungen zur Durchführung der regelmäßigen Funktionsprüfungen des Systems sowie das notwendige Upgrade des Simulators. AREVA werde die neuen Leittechnik-Elektronik-Einbauten für das Neutronenflussmesssystem an seinen Standorten Erlangen und Karlstein in Deutschland projektieren, modular vorfertigen und in die vorhandenen Schränke einbauen, heißt es.

Vorheriger ArtikelModernisierung bei Böhler Edelstahl
Nächster ArtikelVCI: Chemiegeschäft bleibt schwach
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.