Aufzugswerk zu Technologiepark ausgebaut

Mit der Einweihung des Multifunktionsgebäudes ist der Ausbau des Aufzugswerkes von thyssenkrupp Elevator im baden-württembergischen Neuhausen auf den Fildern zu einem hochmodernen Technologiepark abgeschlossen. Neben der Modernisierung der Produktionslinien sowie der Prozessoptimierung beinhaltet die Investition den Neubau eines Vertriebs- und Kundenzentrums. Insgesamt wurden in den Umbau des Technologieparks über 80 Millionen Euro investiert, wie der Konzern bekanntgab. Zusammen mit dem Testturm für Aufzugsinnovationen im ebenfalls baden-württembergischen Rottweil, dessen Investitionsvolumen 40 Millionen Euro beträgt, bildet der Technologiepark eine Innovationsschmiede für Aufzugstechnik mit über 1.500 Mitarbeitern. thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 7,2 Mrd. €.

Vorheriger Artikel5.000 t Edelstahl für afrikanische Bergwerke
Nächster ArtikelVallourec erneuert Vertrag mit Wintershall
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.