Bosch investiert in Entwicklung

Bosch will sein Entwicklungszentrum in Abstatt bei Stuttgart ausbauen. Dafür, so gab das Unternehmen jetzt bekannt, sind Investitionen in Höhe von rund 70 Millionen Euro geplant. Am Standort sind der Geschäftsbereich Chassis Systems Control der Robert Bosch GmbH sowie die 100-prozentige Bosch-Tochtergesellschaft Bosch Engineering GmbH angesiedelt. „Die Mitarbeiterzahl in Abstatt ist seit Eröffnung des Standorts im Jahr 2004 kontinuierlich gewachsen, so dass die vorhandenen Gebäude nicht mehr ausreichen. Der Ausbau des Standorts ist ein Zeichen für die erfolgreiche Entwicklung unseres Geschäfts und eine Investition in die Zukunft der angesiedelten Bereiche“, sagt Gerhard Steiger, Präsident von Chassis Systems Control und Standortleiter in Abstatt. Ab August 2015 werden vorübergehend Arbeitsplätze in Containergebäuden geschaffen. Die Fertigstellung der neuen Gebäude soll bis Mitte 2018 erfolgen.

Vorheriger ArtikelMaschinenbau: Weniger Aufträge im Juni
Nächster ArtikelAperam steigert Gewinn
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.