BUTTING: Erfolgreiche Re-Zertifizierung

BUTTING gab bekannt, die ASME U-Stamp Re-Zertifizierung erfolgreich erworben zu haben. In weit über 100 Ländern sowie insbesondere im nordamerikanischen Markt ist der „ASME Boiler & Pressure Vessel Code“ das entscheidende Regelwerk (ASME = American Society of Mechanical Engineers).Dieser unterteilt sich in verschiedene „Construction Codes“, wobei für BUTTING die „Section VIII Division 1 – pressure vessels“ (Druckbehälter) maßgeblich ist, heißt es weiter.

„BUTTING ist nun wieder für die kommenden drei Jahre im Besitz des U-Stamp-Zertifikates. Unsere Kunden profitieren in den verschiedensten Produktsegmenten: Von Rohren über Sonderbehälter bis hin zu den Druckbehältern für die Lebensmittelindustrie. Damit können wir unseren Kunden Produkte nach dem ASME-Code anbieten und zu deren Erfolg beitragen“, so Thomas Knöfel, Quality Control Manager bei BUTTING in Knesebeck.

Foto: BUTTING

Vorheriger ArtikelWEM erweitert Produktionspark
Nächster ArtikelKolumbianisches E-System um 150 Megawatt ausgebaut
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.