Chemiekonjunktur

Der Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) meldet in einer aktuellen Pressemitteilung einen Aufwärtstrend in der Chemie- und Pharmaindustrie für August. Produktion und Umsatz nahmen demnach im Vergleich zum Vormonat zu. Allerdings sei der Anstieg in der Produktion nur noch schwach. Der VCI stellt fest, dass sich auch in der Chemie die vielen Probleme entlang den Lieferketten und die hohen Energiepreise negativ bemerkbar machten.

Die hohen Erzeugerpreise bescherten den Unternehmen laut VCI jedoch kräftige Umsatzzuwächse. So sei das Vorjahr bei allen Indikatoren kräftig übertroffen worden und die Unternehmen weiterhin mit der aktuellen Lage zufrieden. Auch die Erwartungen seien noch positiv, aber zuletzt deutlich vorsichtiger geworden. Große Sprünge seien derzeit nicht mehr zu erwarten.

Vorheriger ArtikelNeuer Hubbalkenofen für JUSL in Indien von Tenova
Nächster ArtikelGeschliffene Rohre von BUTTING für weltweit größten Solarpark
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.