DMG Mori steigert Ergebnis

DMG Mori hat in den ersten neun Monaten 2015 einen Umsatz von 1,65 Milliarden Euro erzielt. Das entspricht einer Steigerung um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das gab der Hersteller von Werkzeugmaschinen jetzt bekannt. Der Auftragseingang belief sich in diesem Zeitraum auf 1,743 Milliarden Euro. Das EBIT bleib bei 111,5 Millionen Euro konstant auf dem Niveau des Vorjahres. Das Ergebnis stieg auf 75,1 Millionen Euro, was einer Steigerung um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Im vierten Quartal rechnet DMG Mori trotz schwieriger Marktumstände mit steigendem Umsatz und Ergebnis.

Vorheriger ArtikelRostfreischmelze: Uneinheitliche Entwicklung
Nächster ArtikelLinde steigert Umsatz und Ertrag
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.