Edelstahl-Produktion: China steigert, Europa reduziert

Rekordkurs: Die weltweite Edelstahlproduktion steuert auf einen neuen Weltrekord zu. Das meldet das International Stainless Steel Forum (ISSF). Laut Statistik des Branchenverbandes ist die Produktion rostfreier Stähle in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf 18,622 Millionen Tonnen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung um 4,6 Prozent. Regional gesehen, verläuft die Entwicklung jedoch völlig gegensätzlich. In China stieg die Produktion von Edelstählen in diesem Jahr auf 8,8 Millionen Tonnen, was einem Wachstum um 15,1 Prozent entspricht. In den anderen asiatischen Ländern, in den USA und Europa dagegen verzeichneten die Edelstahlerzeuger rückläufige Produktionszahlen. Hier ist mit weiteren Rückgängen zu rechnen.

Vorheriger ArtikelIG Metall droht Outokumpu mit Klage
Nächster ArtikelVW Stahl: Energiekosten explodieren
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.