EuroBLECH 2018: Am Puls der Digitalisierung

Die EuroBLECH 2018, 25. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, findet vom 23. bis 26. Oktober 2018 auf dem Messegelände in Hannover statt. Wie der Messeveranstalter mitteilt, haben sich gut ein halbes Jahr vor der Messe rund 1.400 Aussteller aus 38 Ländern ihre Standfläche auf der Weltleitmesse für die Blechbearbeitungsindustrie gesichert. Die wichtigsten Ausstellerländer auf der EuroBLECH 2018 sind momentan nach Deutschland Italien, die Türkei, China, die Niederlande, Spanien, die Schweiz, Österreich und die USA. Laut aktuellem Stand ist bereits annähernd die Ausstellungsfläche der letzten Veranstaltung belegt. Die EuroBLECH 2016 schloss mit einem Flächenrekord von 87.800 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche ab. Derzeit spielt die digitale Transformation in der Industrie eine große Rolle, die unter anderem eine erhöhte Effizienz und damit einhergehend einen gesteigerten Automatisierungsgrad der Produktion und die vorausschauende Wartung ermöglicht. Diese Entwicklungen gibt auch das diesjährige Motto der EuroBLECH „Am Puls der Digitalisierung“ wieder, denn Industrie 4.0 und die damit verbundene Smart Factory sind inzwischen auch in der Blechbearbeitung vollständig angekommen. Die EuroBLECH 2018 belegt erneut die Hallen 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 und 27 auf dem Messegelände in Hannover. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag, dem 23. Oktober 2018 bis Freitag, den 26. Oktober 2018, jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr. 
Vorheriger ArtikelOffene Stellen: Neuer Rekordwert
Nächster ArtikelUS-Zölle: EU bleibt vorerst ausgenommen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.