Eurocopter-Tochter eröffnet neue Produktionsstätte

Der deutsch-französisch-spanische Konzern Eurocopter und seine brasilianische Tochtergesellschaft Helibras haben ein neues Hubschrauber-Kompetenzzentrum eingerichtet. In Itajubá werden künftig EC725 Helikopter für die brasilianischen Streitkräfte gefertigt, endmontiert sowie gewartet. Ebenso kann in der Produktionsstätte die zivile Version EC225 gefertigt werden. Dadurch kann Helibras seinen Kunden vor Ort produzierte Hubschrauber unter anderem für Offshore-Einsätze in der Öl- und Gasindustrie anbieten. „Die Werkseröffnung in Itajubá ist ein weiterer Meilenstein in unseren mehr als 30-jährigen Beziehungen zu Brasilien“, erläuterte Dr. Lutz Bertling, Präsident und CEO von Eurocopter, Geschäftsbereich der EADS. Die neuen Anlagen von Helibras beinhalten Investitionen in Höhe von insgesamt 160 Millionen Euro.

Vorheriger ArtikelThilo Lutz wird neuer Vertriebsvorstand
Nächster ArtikelDas BendingStudio ist fertiggestellt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.