Fassade für Bahnhof Birmingham

Outokumpu liefert 400 Tonnen Edelstahl für die Fassaden des neuen Bahnhofs von Birmingham. Das teile das Unternehmen jetzt mit. Der Auftrag besteht aus 8.000 polierten und lasergeschnittenen Paneelen, die eine 20.000 Quadratmeter große Fläche bedecken. Die dafür benötigen Coils wurden in Tornio hergestellt. Eröffnet werden soll der neue Bahnhof, der zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten Großbritanniens gehört, 2015.

Vorheriger ArtikelSandeep Jalan neuer CFO bei Aperam
Nächster ArtikelNanobeschichtung aus Nickel
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.