Fujian Fuxin erweitert Kapazität

Fujian Fuxin Special Steel hat seine Kapazitäten erweitert. Der chinesische Spezialstahlhersteller hat in seinem Edelstahlwerk eine neue 150-Tonnen-VOD-X-eed-Anlage für Duplex-Stähle in Betrieb genommen. Das gab der Anlagenbauer SMS Mevac jetzt bekannt. In den nächsten Monaten soll die Anlage hochgefahren werden. Mit ihr sollen vor allem hochwertige ferritische Edelstähle mit geringen Kohlenstoffanteilen (wie zum Beispiel 409L für Auspuffanlagen in Kraftfahrzeugen, für Wärmetauscher oder Transformatorengehäuse oder 430LX für Anwendungen in der Lebensmittelindustrie) sowie superferritische Edelstähle hergestellt werden. „Durch die vergleichsweise große Kapazität von 150 Tonnen, für die diese Behandlungsanlage ausgelegt ist, kann die Produktion energetisch effizienter und wirtschaftlicher ablaufen als bei Anlagen mit kleineren Schmelzgewichten“, heißt es in einer Mitteilung von SMS Mevac.

Vorheriger ArtikelS+B schließt 2014 mit Gewinn ab
Nächster ArtikelGeschäftsklima-Index klar gestiegen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.