Gpi Tanks eröffnet Niederlassung in Deutschland

Der niederländische Tank- und Behälterbauer Gpi will seine Präsenz auf dem deutschen Markt verstärken. Dies gab das Unternehmen in einer entsprechenden Pressemitteilung bekannt.Um dieses Ziel zu erreich wurde das Tochterunternehmen Gpi Tanks GmbH mit Sitz in Kassel gegründet. Konstruiert und produziert werden die Edelstahl-Behälter in den niederländischen und polnischen Werken des Unternehmens. 

Mit dem Schritt ins Nachbarland verfolge Gpi Tanks konsequent seinen Wachstumskurs. „Wir wollen den deutschen Markt proaktiv bedienen. Mit einer Niederlassung im Land und einem deutschen Experten-Team mit langjähriger Branchenerfahrung sind wir deutlich näher an den Kunden”, erklärt CEO Fred Boere.

Das Unternehmen mit Hauptsitz und zwei Werken in den Niederlanden verfügt auch über eine Niederlassung und zwei Produktionsstätten in Polen. „Mit der neuen Werkshalle in Skarbimierz haben wir unsere Kapazität im vergangenen Jahr deutlich ausgebaut. Dank der modernen Ausstattung können wir effizient arbeiten, kurze Durchlaufzeiten ermöglichen und höchste Qualität erzielen”, erklärt COO Arno Rodenburg.

Foto: Gpi Tanks

Vorheriger ArtikelRunter mit den Emissionen: Klimaschutzverträge mit der Industrie können Transformationsprozess beschleunigen
Nächster ArtikelAcerinox mit Gewinnsprung
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.