Graepel mit neuem Werk in den USA

Der Blechhersteller Graepel hat ein neues Werk in den USA in Betrieb genommen. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. Die Produktionsstätte in Omaha, Bundesstaat Nebraska, wurde in nur 150 Tagen errichtet. Der Spezialist für Blechformteile sei mittlerweile bei vielen großen Fahrzeug- und Maschinenherstellern gelistet, heißt es in der Mitteilung weiter. Den Standort habe das Unternehmen mit Bedacht gewählt: Er liege strategisch günstig im Ballungsraum vieler Hersteller und Zulieferer von Fahrzeugen und Landmaschinen. Graepel fertigt unter anderem Teile aus Edelstahl.

Vorheriger ArtikelKCI: Neuer Kundenberater
Nächster ArtikelGeschäftsklimaindex steigt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.