Internationale Beschleunigeranlage FAIR mit Equipment von GE

GE Power Conversion wurde vom GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung (GSI) mit dem Design, der Entwicklung, dem Engineering, der Herstellung, Installation und Inbetriebnahme von Stromrichtern für die Haupt-Dipol- und Quadrupol-Magnete des Ringbeschleunigers SIS100 in der neuen Beschleunigeranlage Facility for Antiproton Ion Research (FAIR) in Darmstadt beauftragt. Dies gab das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt.

In Darmstadt entsteht die internationale Beschleunigeranlage FAIR, die als eines der größten wissenschaftlichen Forschungsprojekte der Welt gilt. In FAIR wird Materie, die sonst nur in den Tiefen des Weltalls existiert, für die Forschung in einem Labor nachgebildet. Wissenschaftler werden neue Erkenntnisse über den Aufbau der Materie und die Entwicklung des Universums vom Urknall bis zur Gegenwart gewinnen können. Für den FAIR-Teilchenbeschleuniger werden die neuesten Technologien, darunter innovative Messmethoden und -techniken, Informationstechnologie und Supraleitungstechnik, entwickelt. Dazu arbeiten die Experten von FAIR und GSI eng mit Teams auf der ganzen Welt zusammen.

Nach öffentlicher Ausschreibung des Stromrichterprojekts, erhielt GE Power Conversion am 11. Juni den Zuschlag. Nach eigenen Informationen wird das Unternehmen Niederspannungs-IGBT-Wechselrichtern der LV8-Leistungselektronik-Plattform liefern. Laut GE kann die LV8-Plattform sowohl für AC-Antriebe mit rotierenden Maschinen als auch für DC-Lasten wie magnetische Stromversorgungen angepasst werden, jeweils mit Ein- oder Mehrquadrantenfähigkeit.

Darüber hinaus seien besonders leistungsfähige IGBT-Schalter für den Quenchschutz der supraleitenden Magnete vorgesehen. Die Leistungselektronik werde mit Systemkomponenten wie Leistungstransformatoren, Mittelspannungsschaltanlagen, Überspannungsableitern und schnellen Halbleitersicherungen realisiert. Die Gesamtleistung der Schaltnetzteile betrage ca. 40 MW für die Haupt-Dipolmagnete und deren Quadrupolmagnete.

Vorheriger ArtikelWalterscheid Powertrain Group geht an Comer Industries
Nächster ArtikelMAN Energy Solutions: Methanolreaktor für eFuels-Pilotanlage
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.