ISSF wird zur World Stainless Association

Nach 26 Jahren wird das International Stainless Steel Forum (ISSF) zur World Stainless Association. Der Verband teilte in einer aktuellen Pressemeldung mit, dass sich die primären Aufgaben nicht ändern werden.

Tim Collins, Generalsekretär des Weltverbands für rostfreie Werkstoffe, erklärt, dass die Organisation ein stärkeres Profil entwickeln muss, um sowohl die Kreislaufwirtschaft als auch die Nachhaltigkeit von Werkstoffen einem breiteren Publikum außerhalb der Branche zu präsentieren. „Die Dienstleistungen, die wir unseren Mitgliedern, Partnern, anderen Organisationen und der Öffentlichkeit anbieten, werden im Wesentlichen gleichbleiben. Wir haben jedoch unser Portfolio erweitert, indem wir die Nachhaltigkeit und die unvergleichlichen Lebenszyklusvorteile von nichtrostenden Stählen in vielen Anwendungsbereichen deutlich machen.“

Zu den Aufgaben der World Stainless Association gehören unter anderem die Bereitstellung von wirtschaftlichen und branchenführenden Statistiken, die Unterstützung der Bedürfnisse und Entwicklungen der Industrie im Bereich Gesundheit und Sicherheit sowie das
Aufzeigen von Marktentwicklungs- und Expansionsmöglichkeiten.

Vorheriger ArtikelErfolgreiche Inbetriebnahme von GEA Gasreinigungsanlage
Nächster ArtikelAGST bietet Onlinerechner
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.