KEMPER eröffnet Training Center in Vreden

KEMPER hat sein neues Training Center am Unternehmenssitz in Vreden eröffnet. In einer aktuellen Pressemeldung berichtet das Unternehmen über das Zentrum, das auf einer Fläche von mehr als 400 Quadratmetern Absaugtechnik-Schulungen für sicheres Schweißen anbieten wird.

Im Showroom werde KEMPER das gesamte aktuelle Produktsortiment aus – von mobilen Absauggeräten über zentrale Filteranlagen bis hin zu Raumlüftungssystemen und weiterer Arbeitsschutzausstattung ausstellen.

In einem Schulungsraum führen Experten von KEMPER in aktuelle Normen, den richtigen Umgang mit den Geräten sowie relevante Produktinformationen ein. Wer die Geräte direkt vor Ort testen möchte, könne im Welding Space den Lichtbogen zünden. An mehreren Arbeitsplätzen seien die gängigen Schweißverfahren unter maximalen Sicherheitsaspekten zu erleben. KEMPER habe dafür den Werkstattbereich mit modernster Technik analog den gängigen Vorschriften für Schweißwerkstätten ausgestattet.

Mit dem neuen Training Center wolle KMEMPER sein Schulungsangebot weiter intensivieren. Besucher sollen nicht nur theoretisch geschult, sondern der Nutzen solle unmittelbar sichtbar werden. „Sichere Arbeitsumgebungen und gute Luftreinhaltung sind ein Garant für zufriedene Mitarbeiter und somit die Zukunftsfähigkeit vieler Metallbetriebe“, so Björn Kemper, Vorsitzender der Geschäftsführung der KEMPER GmbH.

Vorheriger ArtikelH2-Mare – Wasserstoffproduktion direkt auf hoher See
Nächster ArtikelKooperation von Dürr und Uniper im Bereich der Abwärmenutzung
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.