KMR Stainless wird Oryx Stainless

Die Oryx Stainless Group hat, wie im Frühjahr bereits angekündigt, im Rahmen ihrer weltweiten Einmarkenstrategie die Gesellschaften, die bisher noch unter KMR
Stainless firmierten, zum 1. September 2015 in Oryx Stainless umbenannt. Bislang arbeiteten die Gesellschaften in Deutschland und den Niederlanden sowie die Holding unter der alten Marke „KMR Stainless“, die 1997 eingeführt wurde und noch Namensbestandteile des damaligen Eigentümers beinhaltete. Damals
war das Unternehmen, das vor 25 Jahren in Berlin und Düsseldorf gegründet wurde, noch ausschließlich in Deutschland aktiv. Heute zählt das Unternehmen mit Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Malaysia und Thailand zu den führenden Unternehmen der weltweiten Edelstahlschrotthandelsindustrie. 2014 erwirtschaftete Oryx Stainless einen Umsatz von 590 Millionen Euro. „Es ist konsequent, dass wir im Zuge der weiteren Internationalisierung und zunehmenden Vernetzung unseres Geschäfts auf eine Einmarkenstrategie umstellen. Der Name Oryx Stainless, den wir mit Blick auf die weitere Expansion als Dachmarke bereits 2008 einführten, verfügt in unseren Märkten und unserer Branche über einen hohen positiven Bekanntheitsgrad, den wir künftig noch
effektiver nutzen wollen“, so Tobias Kämmer, Vorstandsvorsitzender der Oryx Stainless Holding BV.

Vorheriger ArtikelSandvik: Neuer Vertriebspartner in Indien
Nächster ArtikelNorilsk Nickel steigert EBITDA
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.