Kritikbrief zur Klimapolitik

Einen Brief an die EU-Mitgliedsstaaten sowie die EU-Kommission und das Parlament haben die wichtigsten europäischen Stahlproduzenten jetzt zum Thema Klimapolitik versendet. Darin haben sie, so heißt es in verschiedenen Agentur- und Medienberichten, auf die schwierige Situation der Branche durch die Klimapolitik hingewiesen. Kein Wachstum prognostiziere man für die Stahlbranche, wenn die Emissionshandelsrichtlinie nicht richtig umgesetzt wird.

Vorheriger ArtikelNeuer Vorstand bei Sandvik
Nächster ArtikelArcelorMittal setzt auf Eisenerz
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.