Maschinenbau: Leichtes Wachstum 2014

Das Statistische Bundesamt hat die vorläufigen Produktionsindizes für den Dezember 2014 veröffentlicht. Danach kommt der deutsche Maschinen- und Anlagenbau im vergangenen Jahr insgesamt auf ein reales Wachstum in der Größenordnung von 0,7 Prozent.
Das erreichte Plus, so heißt es in einer Mitteilung des VDMA, sei allerdings deutlich hinter den ursprünglich gehegten Erwartungen der VDMA-Volkswirte zurückgeblieben. Im Oktober 2013 ging der Verband noch auf drei Prozent Wachstum aus. Im Juli 2014 wurde die Prognose auf plus ein Prozent nach unten revidiert. Die Schätzung des Produktionswertes beläuft sich nach wie vor auf ein Volumen von rund 199 Milliarden Euro. Damit liegt der Maschinenbau wieder über dem Vorkrisenniveau (196 Milliarden Euro im Jahr 2008).

Vorheriger ArtikelSandvik: „Best Innovator”
Nächster ArtikelAperam erzielt 2014 Nettogewinn
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.