Nachhaltigkeitswettbewerb von Nordwest Handel AG

In 2022 startete die Nordwest Handel AG zum zweiten Mal den Nachhaltigkeitswettbewerb unter allen Lieferantenpartnern. Wie der Dortmunder Verband in einer Pressemeldung mitteilte, war eine sehr rege Beteiligung zu verzeichnen– über 50 Projektbeiträge wurden eingereicht und von einer unabhängigen Fachjury bewertet. Am 26. April 2022 fand im Klimahaus in Bremerhaven die Bekanntgabe der Sieger samt Preisverleihung statt.

Klimaschutzmaßnahmen bei Nordwest in Dortmund

Die Vorstände von Nordwest, Jörg Simon und Michael Rolf, informierten die rund 85 Teilnehmer über die Klimaschutzmaßnahmen am Standort der Firmenzentrale in Dortmund. Beispiele seien der Einsatz einer hocheffizienten Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage zur Energiebedarfsreduzierung, Umstellung auf Ökostrom zur CO2-Einsparung sowie die weitere Anschaffung von Plug-in-Hybrid-Firmenfahrzeugen und zukünftigen elektrischen Poolfahrzeugen.

Neues Lager in Alsfeld

Einen Einblick gab es auch in das neueste Bauvorhaben von Nordwest: In Alsfeld, Hessen, soll im Jahr 2024 ein neues hochmodernes Zentrallager in Betrieb genommen werden. Die Gebäude- und Außenanlagen seien umwelt- und klimafreundlich konzipiert worden. Zum weitreichenden Maßnahmenpaket zählen laut Unternehmensangaben unter anderem Photovoltaikanlagen, Wärmepumpe, LED-Beleuchtung, E-Ladestationen, wasserdurchlässige Parkflächen, Insektenhotels, Regenwassernutzung und ein volumenabhängiges Verpackungssystem .

„Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle in der gesamten Verpackungsstrategie,“ erläutert Jörg Simon. „Wir werden die Versandverpackung auf ein Minimum reduzieren und auch beim Füllstoff auf Graspapier setzen, was eine bessere Ökobilanz als Recyclingpapier aufweist. Grundsätzlich wollen wir uns dort, wo Nordwest sich ansiedelt, nachhaltig und sozial engagieren.“

Gewinner des Nordwest-Nachhaltigkeitspreises 2022

Die drei Gewinner des Nordwest-Nachhaltigkeitspreises 2022 sind die Probst GmbH – Handling Equipment, Gebr. Schroeder GmbH & Co. KG – Maschinenfabrik sowie Julius vom Hofe GmbH & Co KG – Regalsysteme. Alle drei Sieger wurden laut Pressemeldung gleichwertig ausgelobt und erhielten als Preisgeld je 6.000 Euro für ein Teamevent. Nordwest habe zudem der Jury je 1.000 Euro gespendet, die gesamtheitlich in das neuaufgelegte Programm der Klimastiftung einfließen sollen, um den Nachwuchs durch bundesweite Vorträge an Schulen für ein nachhaltiges Handeln zu sensibilisieren.

Vorheriger ArtikelVoith Hydro: Kraftwerksblöcke für Pumpspeicherkraftwerk
Nächster ArtikelIm Porträt: Paul van Duijnhoven, Head of Sales Paul Meijering Metalen B.V.
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.