Nel ASA eröffnet Elektrolyseur-Produktionsanlage

Nel hat die erste vollautomatische Elektrolyseur-Produktionsanlage in Betrieb genommen. Dies teilte das Unternehmen anlässlich der offiziellen Eröffnung auf Herøya, Norwegen, mit. Um den Anteil von grünem Wasserstoff am weltweiten Gesamtverbrauch an Wasserstoff für Industrie und Mobilität zu erhöhen, müssten laut Nel Produktionskosten gesenkt werden. Dies sei durch eine Maßstabsvergrößerung und Automatisierung zu erreichen.

Nel plane, grünen, erneuerbaren Wasserstoff bis 2025 genauso billig oder billiger zu produzieren als erdgasbasierten Wasserstoff. „Die Hälfte der Einsparungen, die wir erzielen müssen, wird durch Skalierung und Effizienzsteigerung in der Produktion erzielt. Der Rest ergibt sich aus den Größenvorteilen und effektiven industriellen Partnerschaften”, so Jon André Løkke, CEO von Nel.

Die neue Anlage auf Herøya verfüge derzeit über eine Produktionskapazität von 500 MW. Mit weiteren Investitionen könne diese Zahl auf zwei GW ansteigen, was einen beträchtlichen Teil der zehn GW-Kapazität ausmache, die Nel bis 2025 erreichen will, sofern der Markt dies erfordert

Vorheriger ArtikelCovestro baut Folienproduktion in Deutschland aus
Nächster ArtikelRoyal Bodewes erhält Auftrag von U-MING Marine
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.