Produktion von Edelstahl steigt weiter

Die Produktion von Edelstahl ist im ersten Halbjahr 2018 um 13,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Das hat das International Stainless Steel Forum (ISSF) jetzt bekannt gegeben. Den Angaben zufolge wurden zwischen Januar und Juni 2018 rund 26,1 Millionen Tonnen Edelstahl hergestellt.
Die deutlich größte Steigerung wurde in der statistisch zusammengefügten Ländergruppe Brasilien, Russland, Südafrika, Südkorea und Indonesien verzeichnet. In diesen Ländern stieg die Produktion um 68,3 Prozent von 1,7 Millionen auf 2,8 Millionen Tonnen an. In China nahm die Produktion um 13,2 Prozent auf 13,6 Millionen Tonnen zu. Asien ohne China und Südkorea steigerte die Produktion um 5,8 Prozent auf 4,1 Millionen Tonnen. Europa erhöhte die Herstellung um 1,4 Prozent auf 3,9 Millionen Tonnen, während die USA eine Steigerung um 1,6 Prozent auf 1,44 Millionen Tonnen verzeichneten.

Vorheriger ArtikelDuplex für die Additive Fertigung
Nächster ArtikelKrones akquiriert in den USA
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.