Professionelles Pricing in turbulenten Zeiten: Lektüre für die spannende Zukunft

Commodity-Verkauf zu Premiumpreisen: Möglichkeit oder Unmöglichkeit?

Spätestens seit dem Frühjahr 2020 habe sich die Welt verändert und die Wirtschaft werde seither regelmäßig von Krisen erschüttert: Pandemie, Ukraine-Krieg, explodierende Energiekosten, Inflation… Die im Wirtschaftsstudium erlernten Regeln scheinen laut Pressemitteilung ihre Gültigkeit verloren zu haben. Dies gelte insbesondere für die Frage, wie Preise im B2B-Kontext festgelegt, angepasst, durchgesetzt und analysiert würden und wie man generell mit Preisstrategien umgehe. In dem Buch „Professionelles Pricing in turbulenten Zeiten“ geben über 30 Expertinnen und Experten aus der Praxis ihr Wissen weiter und berichten über ihre Best Practices. Sie geben Einblicke in die Preisstrategien von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und stellen praktische Lösungsansätze für verschiedene Herausforderungen vor.

Branchenexperte Stefan Müller-Bernhardt mit Stay stainless sei einer der Co-Autoren und bringe dem Leser seine Erfahrungen über Pricing im Edelstahlhandel näher.

Vorheriger ArtikelÄnderungen bei ANDRITZ-Geschäftsbereichen
Nächster ArtikelGEA investiert 5,5 Mio. Euro am Standort Prenzlau
Sonja ist Redakteurin bei der Edelstahl Aktuell. Nach ihrem Studium der Psychologie an der HHU in Düsseldorf und selbstständiger Arbeit als Content Creator nutzt sie nun diese Erfahrungen, um zum Erfolg der Zeitung beizutragen und ihr Fachwissen in der Edelstahlbranche zu vertiefen.