Russland: Zu wenig Edelstahl

Die Edelstahlproduktion in Russland ist nicht befriedigend, heißt es aus Medienkreisen. Nur 0,3 Prozent an der Weltproduktion komme aus dem Riesenreich. Die USA hingegen sind mit 12, 5 Prozent am Weltmarkt beteiligt. Die geringe Eigenproduktion in Russland dürfte vor allem bei Lieferungen von Spezialstahl, wie er im Raketen-, Flugzeug- und Panzerbau verwendet wird, zu Problemen führen.
Vorheriger ArtikelEinigung mit Gandrange-Arbeitern
Nächster ArtikelArcelorMittal kauft Minen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.