Sandvik Coromant und Microsoft gründen Joint Venture

Sandvik Coromant gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass das Unternehmen zusammen mit Microsoft ein gemeinsames Unternehmen gegründet habe. Ziel des Joint Venture sei die Entwicklung und Digitalisierung der Fertigungsindustrie voranzutreiben. Durch die Kombination des Know-hows von Sandvik Coromant in der Bearbeitung mit technischen Lösungen von Microsoft sollen Teile der Produktionskette miteinander verbunden werden, um Lösungen für die nächste Generation der Fertigung zu schaffen. Der Vertrag beinhalte auch eine Beschleunigung des internen Digitalisierungsnetzwerks für Sandvik Coromant, heißt es weiter. 
Das teilweise mit Microsoft entwickelte CoroPlus®-Angebot von Sandvik Coromant basiere auf der Azure IoT Suite, der Cortana Intelligence Suite und Dynamics 365 for Field Service, so das Unternehmen. Das Angebot soll unter anderem Menschen, Maschinen, Werkzeuge und Daten auf einer einzigen Plattform verbinden, um den Kunden von Sandvik Coromant eine bessere Entscheidungsgrundlage zu bieten.  Als konkretes Bespiel nennt das Unternehmen Einsparungen durch Reduzierung von Maschinenstillstandszeiten.

 “Wir sehen diese Zusammenarbeit mit Microsoft als Schlüssel zum Erfolg unserer digitalen Strategie. Wir haben eine historische Beziehung zu ihnen und freuen uns darauf, unsere Reise fortzusetzen und Wert zu schaffen, indem wir gemeinsam Lösungen für die Fertigungsindustrie entwickeln und implementieren, um Effizienz zu gewährleisten. Nachhaltigkeit und Wachstum. Diese einzigartige Partnerschaft stellt für unsere Unternehmen eine neue Möglichkeit dar, enger zusammenzuarbeiten, um unsere Kompetenz zu entwickeln “, erklärte Nadine Crauwels, Präsidentin von Sandvik Coromant.

“Sandvik Coromant ist ein weltweit führender Bearbeiter und kann auf eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung des Industriesektors in Schweden und international zurückblicken. Es ist unglaublich inspirierend, dass sie sich entschieden haben, den nächsten Schritt auf ihrem Weg mit uns zu unternehmen Ein wirklich eindrucksvolles Beispiel dafür, wie die Digitalisierung dem Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnet, sich zu entwickeln und noch besser zu werden “, erklärt Hélène Barnekow, CEO von Microsoft Schweden.

Das neue Joint Venture zwischen Sandvik Coromant und Microsoft beginnt im ersten Quartal 2020 und wird sowohl in Schweden als auch im Ausland tätig sein.

Foto: Sandvik Coromant 

Vorheriger ArtikelHBIS unterzeichnet Vertrag für Stahlstabwerk
Nächster ArtikelDeutscher Elektro-Pkw-Markt mit neuem Rekord im März
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.