Schäfer liefert Lochbleche für SüdPark in Basel

Lochbleche für die Verkleidung des Veloparkings am Gebäude SüdPark in Basel hat die Schäfer Lochbleche GmbH & Co. KG geliefert. Diese Bleche wurden von dem Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron in einer Art überlagert, dass ein Moiré-Effekt entstand, der eine semi-transparente Leichtmetallhaut zum Ergebnis hatte. Zur Umsetzung des Designs der Fassade griff das Unternehmen auf den Schweizer Spezialisten für transparente und strukturierte Oberflächen, TECmetall.ch, und deren Partner Schäfer Lochbleche zurück. Diese unterstützten mit ihrer spezifischen Sachkompetenz in der Blechverarbeitung sowohl den Architekten in der Materialisierungsphase als auch die ausführenden Unternehmen Preiswerk+Esser AG und Metalit Metallbauelemente GmbH während der gesamten Projektabwicklung. Insgesamt wurde das Objekt, welches eine doppelte Lochblechhaut aufweist, die von den Architekten hinsichtlich Distanz und Anordnung genau definiert wurde, mit über 1000 Quadratmetern perforierter Bleche verkleidet. Auch das weiterführende Geländer wurde auf diese Weise ausgelegt und konnte dank des 3 Millimeter starken Lochbleches mit einer robusten und trotzdem diffus wirkenden Hülle verpackt werden.
Vorheriger ArtikelSalzgitter AG: Eckdaten des Geschäftsjahres 2012
Nächster ArtikelKonferenz “Metal meets Medical”
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.