Schmidt + Clemens erhält Innovations-Auszeichnung

Schmidt + Clemens wurde von compamedia für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge als Innovations-Champion gekürt. Das Unternehmen aus Lindlar erhält bereits zum zweiten Mal das TOP 100 Siegel.

In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen in der Größenklasse C (mehr als 200 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Außenorientierung / Open Innovation“. 
Bei der Entwicklung von Innovationen setzt das in vierter Familiengeneration bestehende Unternehmen nach eigenen Angaben auf eine starke Außenorientierung, also die Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Hochschulen sowie den ständigen Erfahrungsaustausch mit Kunden. Um diesen Austausch intensiv führen zu können, produziert Schmidt + Clemens außer am deutschen Stammsitz in Lindlar noch in Spanien, Tschechien, Saudi-Arabien und Malaysia und ist mit drei Vertriebsbüros und 30 Handelsvertretungen weltweit vertreten. „Auf diese Weise können wir die Entwicklungen unserer Branche mitgestalten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Jan Schmidt-Krayer.

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. 

Foto: Schmidt + Clemens

Vorheriger ArtikelAlloy 617: Zertifiziert für den Einsatz in Hochtemperaturreaktoren
Nächster ArtikelTagmet produziert Jubiläums-Charge
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.