Schmidt-Krayer trifft malaysischen Premierminister

Der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens Schmidt + Clemens (S+C), Jan Schmidt-Krayer, traf Anfang der Woche in Berlin den malaysischen Regierungschef. Das teilte der Lindlarer Edelstahlspezialist mit. Während seines dreitägigen Staatsbesuches in Deutschland nutzte Premierminister Najib Razak die Gelegenheit zu einem Dialog mit Spitzenvertretern der deutschen Industrie. In seiner Rede beschrieb der Premier die bilateralen Deutsch-Malaysischen Wirtschaftsbeziehungen als stabil und nachhaltig. „Erleichterungen bei der Importverzollung und die gute Zusammenarbeit mit der Malaysischen Wirtschaftsförderungsorganisation MIDA haben uns vor zwei Jahren dazu bewogen, weiter in Malaysia zu investieren“, berichtet Schmidt-Krayer. Deutschland ist innerhalb der Europäischen Union der größte Investor in Malaysia. Über 400 deutsche Unternehmen sind zwischenzeitlich in Malaysia aktiv.

Vorheriger ArtikelBock ist neuer VCI-Präsident
Nächster ArtikelSiemens verliert Technikvorstand Russwurm
Catrin Senger
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.