SMS verlagert Arbeitsplätze nach Düsseldorf

Die SMS group schließt ihren Standort in Hilden. Wie stahl-online.de unter Berufung auf die Rheinische Post berichtet, werden die Hildener Arbeitsplätze (170) nicht wie vorgesehen nach Mönchengladbach verlagert, sondern zum Düsseldorfer SMS-Standort. Dies sei darauf zurückzuführen, dass die SMS-Unternehmensgruppe ihre Hauptverwaltung in Mönchengladbach aus Kostengründen nun nicht mehr neu bauen wolle. 
Vorheriger ArtikelHitoshi Ito neuer Präsident des ISSF
Nächster ArtikelOutokumpu: EU-Patente für Edelstahlprodukte
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.