Steigerung der Stahlverwendung um 23 %

Die EU verzeichnete im ersten Jahresquartal eine Steigerung der sichtbaren Stahlverwendung um rund 23 Prozent. Wie der Europäische Branchenverband der Eisen- und Stahlindustrie, Eurofer, bekanntgab, geht diese Erhöhung auf das „zyklische Auf und Ab“ der Lagerbestände zurück. Die Nachfrage nach Stahl sei insgesamt hingegen nicht gestiegen. Man rechne mit einer Steigerung der sichtbaren Stahlverwendung in diesem Jahr um 17 Prozent.

Vorheriger ArtikelBewerben für Step Award
Nächster ArtikelHohe Auftragszugänge beim Anlagenbau
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.