Studie: Massive Überkapazität bei E-Auto-Batterien

Das Angebot an Elektroauto-Batterien wächst laut einer Studie viel schneller als die Nachfrage. Das berichtete die Nachrichtenagentur dpa. Obwohl es demnach bereits massive Überkapazitäten gebe, stiegen weltweit neue Firmen in den übersättigten Markt ein, so dpa. Die Nachrichtenagentur bezieht sich dabei eine Studie der Unternehmensberatung Berryll.
Fast alle großen Autohersteller sähen die Batterietechnik inzwischen als Kernkompetenz und bauten massive eigene Kapazitäten auf. “Auf dem Batteriemarkt entsteht eine Blase”, warnten die Berater in München, heißt es.

Vorheriger ArtikelGenehmigte Übernahme von Monsanto durch Bayer
Nächster ArtikelGREIWING wächst und begrüßt den 700. Mitarbeiter
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.