Sverdrup Steel: neue Duplexsorte SS LD24

Die Metallpreise sind seit Monaten stark gestiegen. Die Kostensteigerungen führen auch bei Anwendern von 304L und 316L zu einer Verschlechterung der Kostenkalkulationen. Ein Alternative bieten in vielen Fällen Duplex-Güten mit ihrem geringen Gehalt an kostspieligem Nickel und können zu stabileren Preisen führen. Bei klugem Einsatz kann Duplex aufgrund seiner höheren mechanischen Festigkeit auch das Gewicht von Konstruktionen reduzieren. 

Ganz neu ist der Duplexstahl SS LD24. Sverdrup Steel hat die neue Duplexsorte entwickelt, die im ersten Quartal 2022 auf den Markt kommen wird. SS LD24 ist ein modifizierter Duplexstahl nach EN 1.4482 mit einem garantierten PRE-Wert von mindestens 24. SS LD24 zielt auf typische Anwendungen von 304L und in einigen Fällen sogar 316L ab. Typische Anwendungen sind: allgemeines Bauwesen, Bauindustrie, Tank- und Lagerhaltung, Automobilindustrie, Energieindustrie, Lebensmittelindustrie usw. 

Die neue Duplexsorte werde laut Unternehmensangaben zunächst als kaltgewalzte Coils/Bleche und warmgewalzte Coils/Bleche in 1500 mm Breite und Dicken zwischen 1,5 mm und 20 mm auf Lager sein. Eine Ausweitung erfolge laut Sverdrup Steel bei positiver Marktresonanz.  

Vorheriger ArtikelMaschinen- und Anlagenbau: Auftragseingang im zweistelligen Plus
Nächster ArtikelThe Tower von Frank Gehry
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.