Tangshan ordert Kaltwalzwerk bei Siemens

Siemens Metals Technologies hat von der chinesischen Tangshan Iron and Steel Group Co. Ltd. den Auftrag erhalten, ein komplettes Kaltwalzwerk zu liefern. Der Auftrag hat ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro. Die Produktionsanlage wird am Standort Tangshan, Provinz Hebei, errichtet. Sie umfasst eine gekoppelte Beiztandemstraße, eine Kontiglühe und eine Verzinkungslinie. Das Kaltwalzwerk ist für die jährliche Erzeugung von 1,6 Millionen Tonnen hochfester, qualitativ hochwertiger Stähle für die chinesische Automobilindustrie ausgelegt. Tangshan will damit den Marktanteil in diesem Segment weiter ausbauen. Das erste gebeizte und kaltgewalzte Band soll bis Dezember 2014 produziert sein. Der Produktionshochlauf erfolgt 2015.

Vorheriger ArtikelJetzt online: ArcelorMittal in Deutschland
Nächster ArtikelGießanlage von Siemens für chinesisches Stahlwerk
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.