ThyssenKrupp Nirosta spendet Fräsmaschinen

ThyssenKrupp Nirosta unterstützt mit der Spende von vier Fräsmaschinen aus den eigenen Ausbildungswerkstätten an den Standorten Krefeld und Dillenburg nach Rumänien den Deutschen Wirtschaftsclub Siebenbürgen (DWS) in Sibiu, meldet der ThyssenKrupp-Konzern. Der DWS, der rund 200 deutsche und rumänische Mitgliedsunternehmen in der Region Sibiu präsentiert, plane eigene Bildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter seiner Mitgliedsunternehmen, um die Aus- und Weiterbildungssituation zu verbessern.

Vorheriger ArtikelANDRITZ liefert Ausrüstung für TK Nirosta
Nächster ArtikelJEC übernimmt Projektmanagement
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.