thyssenkrupp verkauft Mining-Geschäft

FLSmidth hat die Mining Technologies von thyssenkrupp gekauft. Wie in einer aktuellen Pressemitteilung bekanntgegeben wurde, entstehe durch den Zusammenschluss des Mining-Geschäfts mit dem börsennotierten Unternehmen aus Dänemark „ein starker Player mit globaler Präsenz und führenden Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Mining-Geschäft.“

thyssenkrupp erreicht damit nach eigenen Angaben einen weiteren Meilenstein bei der eingeleiteten Neuausrichtung der Gruppe. „Der Unternehmenswert beträgt 325 Millionen Euro. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt fusionskontrollrechtlicher Genehmigungen.“ Der Vollzug der Transaktion werde innerhalb der nächsten zwölf Monate erwartet.

Auch für das Edelstahlwerk im italienischen Terni (AST) inklusive der dazugehörigen Vertriebsorganisationen sei thyssenkrupp im Gespräch mit mehreren Kaufinteressenten. Für die Bereiche Grobblech und Carbon Components hingegen wurde die Beendigung der Aktivitäten beschlossen.

Vorheriger ArtikelProjekt AquaSector in der deutschen Nordsee
Nächster ArtikelGETEC: Meilenstein bei Biomasseheizkraftwerk für Clariant
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.