Valbruna: Modernisierung in Bozen abgeschlossen

Acciaierie Valbruna gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, die Endabnahmezertifikate für die mechanische und elektrische Modernisierung des AOD-Konverters am Produktionsstandort Bozen, Italien, an Primetals erteilt zu haben.

Einer der Hauptgründe für die Modernisierung war die Erneuerung des Tragrings und des Kippantriebs des Konverters einschließlich einer neuen Schrumpfverbindung. Des Weiteren installierte Primetals Technologies ein neues Prozessoptimierungssystem (Level 2) und das Prozessleitsystem (Level 1), um den Austausch der mechanischen und elektrischen Teile für den Tragring und den Kippantrieb abzuschließen. Zusätzlich wurde das gesamte bestehende Level-1-System justiert und aktualisiert. Durch die Modernisierung konnten die Prozessstabilität und die Produktionsflexibilität verbessert und der Wartungsaufwand für den AOD-Konverter verringert werden, so das Unternehmen.

Foto: Primetals
Vorheriger ArtikelSandvik übernimmt Allied
Nächster ArtikelSiemens erhält Milliardenauftrag
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.