Verkauf von Metal Forming weiter in Verhandlung

ThyssenKrupp hat beschlossen, exklusiv mit der spanischen Gestamp Automoción S.L. über den Verkauf der Metal Forming Gruppe weiter zu verhandeln. ThyssenKrupp Metal Forming stellt Fahrwerk- und Karosseriebauteile in Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Polen, Türkei und China her. Die Gruppe beschäftigt rund 5.700 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 (30.9.) einen Umsatz von knapp 1,1 Mrd €. Gestamp Automoción mit derzeit rund 18.000 Mitarbeitern erwirtschaftete 2010 in 20 Ländern in der Entwicklung und Fertigung von Metallkomponenten und Strukturbauteilen für Karosserien einen Umsatz von rund 3 Mrd €. Im nächsten Verhandlungsschritt werden die Informations- und Konsultationsverfahren mit den Arbeitnehmervertretern durchgeführt. Die Metal Forming Gruppe zähle nicht mehr zum Kerngeschäft bei ThyssenKrupp Steel Europe, begründet das Unternehmen die Verkaufsabsichten.

Vorheriger ArtikelVerhandlungen zu Erzpreisen laufen
Nächster ArtikelVAG liefert Duplex-Stahl Armaturen für Kraftwerk
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.