Zusammenschluss von GMI und Maass Global Group

Der Anbieter von API-Fittings und Flanschen für die Upstream Öl- und Gasindustrie, Gulf Manufacturing LLC, auch bekannt als The GMI Group, hat im März den Zusammenschluss mit der Maass Global Group bekanntgegeben. Zu den Hauptinvestoren und -partnern des fusionierten Unternehmens gehören laut Unternehmensanagaben Alex und Patrick Maass, Main Street Capital Corporation, Ashland Capital Partners und mehrere wichtige Mitglieder des multinationalen Managementteams.

„Das neue Unternehmen wird in allen globalen Marktsegmenten mit einem umfangreichen Angebot an Produkten vertreten sein und Kunden im Upstream-, Midstream- und Downstream-Bereich bedienen. Wir freuen uns darauf, verschiedene Wachstumsmöglichkeiten für das fusionierte Unternehmen zu erkunden, die durch die tiefgreifende Branchenkenntnis, den Wiedererkennungswert der Marke und die generationenlange Erfahrung des Managementteams des fusionierten Unternehmens unterstützt werden”, so David Nunn, CEO des neuen Unternehmens.

Das 1984 gegründete Unternehmen GMI mit Sitz in Humble, Texas, USA, ist ein Hersteller und Lieferant von Fittings, Flanschen und Spezialprodukten für die Öl- und Gasindustrie. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in Humble, Texas und Broussard, Louisiana, bedient GMI laut eigener Aussage Kunden in den gesamten Vereinigten Staaten.

Maass wurde in den 1940er Jahren von Wilhelm Maas in Essen, Deutschland, gegründet. Maass stelle in Deutschland und Indien Spezialschmiedestücke und Flansche aus rostfreien und hochnickelhaltigen Legierungen her, vertreibe Stangenprodukte über die Buxton Special Alloys Ltd. mit Sitz im Vereinigten Königreich. Das Unternehmen vertreibe ebenfalls Rohre, Fittings und Flansche aus hochnickelhaltigen Legierungen über Maass Special Alloys mit Sitz in den Niederlanden. Maass unterhalte außerdem Vertriebsbüros in Singapur, Shanghai und Dubai.

Vorheriger Artikelvoestalpine plant den Verkauf von Buderus Edelstahl
Nächster ArtikelKlöckner & Co: Solides operatives Ergebnis 2023
Sonja ist Redakteurin bei der Edelstahl Aktuell. Nach ihrem Studium der Psychologie an der HHU in Düsseldorf und selbstständiger Arbeit als Content Creator nutzt sie nun diese Erfahrungen, um zum Erfolg der Zeitung beizutragen und ihr Fachwissen in der Edelstahlbranche zu vertiefen.