Airbus erweitert US-Produktion

Airbus treibt seine Ausweitung der Produktion in den Vereinigten Staaten weiter voran. Mit einer feierlichen Grundsteinlegung fiel der offizielle Startschuss für den Bau des neuen A220-Werks in Mobile, Alabama. Die neue Montagelinie ist die zweite US-Produktionsstätte für Airbus-Verkehrsflugzeuge und soll die starke und wachsende US-Nachfrage nach A220-Flugzeugen decken.
Die neue Montagelinie wird auf dem Mobile Aeroplex in Brookley errichtet. Produziert werden dort bereits A220-100- und A220-300-Flugzeuge für US-Kunden. Die Flugzeugproduktion beginnt voraussichtlich im dritten Quartal 2019, und die erste in Mobile gebaute A220 soll 2020 ausgeliefert werden. Die neuen A220-Produktionsanlagen werden bis zum nächsten Jahr fertiggestellt sein.

Vorheriger ArtikelTitan mittels Elektronenstrahl schweißen
Nächster ArtikelOberflächenbehandlung für Edelstähle
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.