Audi-Vorstand: Vier neue Kandidaten

Für vier Vorstandsmitglieder des Automobilherstellers Audi, die der Aufsichtsrat ablösen wolle, seien jetzt vier Kandidaten für die Nachfolge im Gespräch. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Dabei soll es sich um Alexander Seitz, der Beschaffungsvorstand bei VW do Brasil war, (für Audi-Finanzvorstand Axel Strotbek), den VW-Nutzfahrzeuge-Vertriebschef Bram Schot (für Vertriebschef Dietmar Voggenreiter), den bisherigen Leiter des Audi-Werks im ungarischen Györ, Peter Kössler (für Produktionsvorstand Hubert Waltl), und den VW- Generalsekretär in Wolfsburg, Wendelin Göbel (für Audi-Personalchef Thomas Sigi), handeln. Sprecher von VW und Audi hätten von Spekulationen gesprochen und jeden Kommentar abgelehnt.

Vorheriger ArtikelMahaNakhon – Bangkoks neue Ikone
Nächster ArtikelBASF und bse Engineering: Entwicklungsvereinbarung
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.